Mountain Running

Mountain Running
Trail Richtung Meilerhütte (2374m)

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Oberpfalzmeister Berglauf

Am 25. September fand der 27. Premberger Berglauf statt, zugleich Oberpfalzmeisterschaft in Berglauf. Bei sonnig warmen Herbstwetter galt es auf 6,15 km 260 Höhenmeter zu überwinden. Als Streckenrekordhalter wurde ich bereits im Vorfeld in der Tagespresse angekündigt, die Voraussetzungen waren dieses Mal freilich ganz andere. Mein Training beschränkt sich derzeit auf 4 Einheiten pro Woche im Grundlagenausdauerbereich. Entsprechend verhalten ging ich den Wettkampf an. Schon beim ersten steileren Abschnitt konnte ich meine Verfolger abschütteln und lief von da an ein einsames Rennen, dennoch hochmotiviert weil erstmals meine Freundin Martina mit an der Strecke war und mich an 2 Streckenpunkten anfeuerte. Als Gesamtsieger erreichte ich das Münchshofener Kreuz nach 23:38 min, womit ich 1:23min über meinem Streckenrekord aus 2010 lag.
 
 
 

Mittwoch, 13. Juli 2016

Aktuelles

Leider hatte ich nach dem Doppelwettkampf Anfang Juni mit der 32er Zeit auf 10km wieder muskuläre Probleme, die mir klarmachten, dass eine rasante Rückkehr in den Wettkampfsport nicht sinnig und nachhaltig ist. Ich kann zwar täglich laufen, aber ein dauerhaftes qualitativ hochwertiges Training ist derzeit nicht möglich, ohne Gefahr zu laufen, wieder eine längere Zwangspause einlegen zu müssen. So habe ich mich von Berglaufwettkämpfen und insbesondere von der deutschen Berglaufmeisterschaft verabschiedet. Vielleicht laufe ich im Herbst den ein oder anderen Wettkampf noch. Allen Teilnehmern beim Karwendelberglauf kommendes Wochenende und an den Deutschen Berglaufmeisterschaften Anfang August alles Gute und eine erfolgreiche Vorbereitung.

Samstag, 4. Juni 2016

Doppelwettkampf

Foto: Maximilian Zeus
Am gestrigen Freitag nahm ich beim 10km Straßenlauf in Wernberg teil. Da ich relativ spät hinfuhr, fiel das Aufwärmprogramm ziemlich kurz aus, so dass ich die erste Stadionrunde auf der altehrwürdigen Aschenbahn relativ kommod begann. Schon schnell war klar, dass mir heute niemand beim Lauf Gesellschaft leisten wollte. Also versuchte ich bei recht schwülem Wetter meine Geschwindigkeit auf 3:15 im Kilometerschnitt einzupendeln. Vor einer Fußgängerbrücke musste aufgrund einer Baustelle ca. 15m in Gras gelaufen werden, ansonsten ist es ein relativ flotter Rundkurs mit einem länger gezogenen Anstieg und einer entsprechenden Bergabpassage. Bereits in Runde 2 kamen die ersten Überrundungen hinzu, die insbesondere dann in Runde 3 und 4 schon ziemlich viele wurden. Nach jeder Asphaltrunde musste wie in der Startrunde einmal die 400m Aschenbahn absolviert werden. Es machte Spaß zu laufen, denn insbesondere im Start-Ziel-Bereich war die Stimmung großartig.
Maximilian Zeus, die Woche zuvor im Trainingslager zur Vorbereitung auf die Bergauf-Bergab-EM, schaute sich das Rennen an und machte Fotos. Danke hierfür!
 
Fotos: tsv-detag-wernberg.de
Mein Ziel unter 33min zu bleiben, schaffte ich. Mit den 32:40 min bin ich wirklich zufrieden, zumal ich momentan durchschnittlich nur auf 50 Wochenkilometern komme. Die Richtung stimmt, was sich auch in meinem sonstigen Training bestätigt.
Unterwegs war ich mit Asics Laufhose und Lauftrikot, mit Asics Laufsocken sowie dem ASICS DS Trainer, die Laufbrille ist von SZIOLS mit optic Clip. 
 
 
 
 
 
 
 
 
Heute war ich dann noch beim Landkreislauf Schwandorf in Einsatz für das Ortenburg Gymnasium Oberviechtach. Meine Strecke verlief von Pertolzhofen zunächst am Bay.-Böhm.-Freundschaftsweg entlang und dann hoch nach Rottendorf.
 
 
Bereits beim Wechsel lief ich als Erster los und hatte glaub ich auch schon einige Minuten Vorsprung. Die ersten 3km leicht ansteigend legte ich erneut in 3:15er Kilometerschnitt zurück. An der steilen Rampe merkte ich aber dann den gestrigen Wettkampf in den Oberschenkeln. Trotzdem konnte ich es einigermaßen durchziehen und hatte letztlich einen 3:30er Schnitt und übergab an den nächsten Staffelläufer ebenfalls als Erster. Was ich herauslaufen konnte, weiß ich derzeit noch nicht.
Zusammen mit Andreas lief ich zum Auslaufen meine Strecke zurück und feuerte die entgegenkommenden Läufer noch an. Ich weiß zwar das Ergebnis nicht, aber ich denke dass das OGO den Lauf souverän gewonnen hat.
 
 
 
 

Samstag, 14. Mai 2016

Gesamtsieg in Friedenfels

Gestern erfolgreich ins Pfingstwochenende gestartet. Beim Friedenfelser Waldlauf, der zum OVL Cup zählt, wurde ich Gesamtsieger und konnte mich über die Friedenfelser Bierspezialitäten freuen :-D
 
 
Nach dem DLV-Trainingslager im Bayerischen Wald pausierte bzw. regenerierte ich einige Tage. Christi Himmelfahrt machte ich einen für mich eher seltenen Morgenlauf und nachmittags einen langen flotten Dauerlauf über 24km mit knapp 600 hm. Leider konnte ich dann letztes Wochenende ein bike&run Training nicht absolvieren, da ich beim Laufen Rückenschmerzen bekam.
 
Nach der Behandlung beim Physiotherapeuten und einem "Antesten" am Donnerstag konnte ich am Freitag dann starten. Die Leistungsentwicklung scheint insgesamt positiv zu sein, wenngleich ich weiß, wo es noch fehlt. Jetzt hoffe ich auf verletzungs- und schmerzfreie Wochen, um das Training weiterhin qualitativ zu verbessern, genügend Anregungen hierzu habe ich ja im DLV Trainingslager bekommen.
Gesamtsieger Männer
 
Insgesamt bin ich dankbar, dass das gestern so gut geklappt hat, so selbstverständlich und leicht wie bspw. 2013 war es jedoch nicht.
 
Ergebnisse:
 
 
 

Donnerstag, 5. Mai 2016

Fotos Trainingslager

Weitere Impressionen vom Trainingslager in Bodenmais
Fotos: Marco Felgenhauer, Woidlife